Sattenhausen

Chronik

Vereine

 

Kultur

Impressum

Home

Bilder

Kirche

Bus

Adressen

KulturohneGleichen

 

Zum Herunterladen des gesamten Programms    >>>

Liebe Freunde von KoG,

 

nun haben sich die Bedingungen für Kulturorganisationen erneut verschlechtert und direkte Veranstaltungen sind erneut für eine Zeitlang nicht möglich. Ob sich das im Dezember ändern wird? Wer weiß. Mir bereitet die Situation vieler Künstlerinnen und Künstler Sorge. Wie können die sich über Wasser halten?

 

Darin liegt auch ein Teil unserer Motivation weiterhin Kultur anzubieten und darüber unseren Beitrag zu leisten, dass zumindest ein gewisses Kontingent an Aufträgen ermöglicht wird. In Zeiten eines Lockdown ist eine halbwegs tragfähige Alternative zu analogen Veranstaltungen ein Online-Angebot. Ein solches Programm möchten wir Ihnen heute anbieten, das wir mit Blick auf den Gedenktag zum 9. November 1938, der sog. Reichspogromnacht gestalten.

 

Maja Müller-Bula und Christian Römer, die Sie bereits von verschiedenen Produktionen aus unseren Programmen der vergangenen Jahre kennen, haben sich an die Inszenierung einer szenischen Lesung des Theaterstückes "Bruder Eichmann" von Heinar Kipphardt herangemacht, sicher ein Stück, an dem man sich reiben kann, was wir ja mit unserem Kulturprogramm, zumindest immer mal wieder, erreichen möchten. Am So., den 8. November um 19.00 Uhr wird dieses Stück live im Netz zu sehen sein. Bitte beachten Sie dabei, dass dieses Stück nur einmalig zu sehen sein wird, es also keine Aufzeichnung und keine Wiederholung geben wird. Alle Informationen zu dem Stück, sowie den Link, finden Sie hier.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Aufführung im Nachgang mit einer Spende für unsere Arbeit im Kulturverein würdigen, da wir ansonsten momentan über keinerlei Einnahmemöglichkeiten verfügen. Auch dazu finden Sie Informationen im Anhang.

 

Daneben möchte ich Sie gerne noch auf drei Veranstaltungen im Netz hinweisen:

 

Zum einen findet am 5. November eine Demokratiewerkstatt, inklusive eines Vortrags von Udo Wenzel, im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen statt. In diesen komplizierten und komplexen Zeiten braucht es einen intensiven Diskurs über die aktuellen Entwicklungen, insbesondere mit den jungen Generationen. Auch hier möchte ich Sie auf die Informationen im Anhang hinweisen. Dort finden Sie auch die Anmeldemodalitäten (Anmeldefrist leider schon verstrichen!).

 

Der Göttinger Literaturherbst hat die Verfügbarkeit der Lesungen im Netz bis zum 30. November verlängert. Hier finden Sie alle Informationen auf der Webseite www.literaturherbst.com. Die Aufzeichnungen sind ausgesprochen spannend und sehenswert, u.a. unsere Kooperationsveranstaltung mit Andreas Nohl zu dessen Reihe "Nocturne" (Steidl-Verlag) aus dem Schloss Rittmarshausen vom 24. Oktober.

 

Und zuletzt noch der Hinweis, dass der von mir bereits angekündigte Vortrag von Prof. Dr. Martin Teising zum Thema "Leben ohne zu verzweifeln" aus der Eschweger Reihe "Am Ende unseres Weges" seit vergangener Woche im Netz zu sehen ist, ein sehr kurzweiliger und interessanter Vortrag, wie ich finde:

 

                             https://youtu.be/oQEPaaYqgXM

 

Soweit für heute meine Hinweise. Ich hoffe, dass Sie gut durch diesen besonderen November kommen, dass Sie gute Alternativen finden, um in Bewegung zu bleiben, sich Anregungen zu gönnen. Sorgen Sie gut für sich und bleiben wir sorgsam miteinander.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Matthias Heintz

Copyright 2013-2020 by Studio P - Studio für grafische Gestaltung

Datenschutzerklärung